Vegane, zertifizierte Bio- & Naturkosmetik
GELD-ZURÜCK-GARANTIE
Kostenloser Versand ab 30 EUR

Das Biomagazin "Kraut & Rüben" berichtet über den Mythos Arganöl

Wo kommt Arganöl her? Welche besondern Eigenschaften besitzt es? Warum produzieren nur Frauen das Öl und mit welcher einzigartigen Technik? Wie unterstützt Argand'Or die Frauenkooperativen und mit welchem Erfolg? - Antworten gibt die Redaktion.

"Die Berber im Südwesten Marokkos leben seit Jahrhunderten von und mit dem Arganbaum. Jetzt ist die Kunde vom gesunden Arganöl mach Europa gedrungen", so beginnt der Artikel von Elisabeth Melzer in dem Bio-Magazin "Kraut & Rüben" aus dem Jahr 2007.

Erzählt wird die Geschichte vom Arganöl, seine aufwendige Herstellung und wie es mit Unterstützung der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) und von Argand'Or nach Deutschland kam. Die Rolle der Fauenkooperativen war nicht einfach, da Ende der 90er Jahre private Unternehmen aus Frankreich und Marokko versuchten, die Herstellung/Pressung des wertvollen Öls selbst in die Hand zunehmen.

Mit Hilfe des "Argand'Or Projektes" konnten die Frauen in die Lage gebracht werden, ihr Arganöl nach den europäischen Standards herzustellen und selbst zu vermarkten. Die faire und nachhaltige Kooperation verbesserte im Laufe der letzten Jahr nicht nur das Einkommen der Frauen sondern auch ihre Selbsständigkeit und ihre Stellung in der Dorfgemeinschaft.

Der Beitrag berichtet auch von den Studien der Arganölforscher über die Wirksamkeit des Arganöls bei Hautproblemen, wie z.B. Neurodermitis. Erwähnt wird u.a. die Pilotstudie mit Argand'Or Argan-Hautöl und die positiven Ergebnisse bei Schwangerschaftsstreifen, Orangenhaut, Narben und Falten.

Vorschau:

Vorschau:

 

 

AUSGEZEICHNET.ORG